Internetseite-just2befit

Inhaltsverzeichnis

 

1 Einleitung

2 Hauptteil

         2.1 Warum eine Internetseite?

2.2 Welchen Anbieter nutzen wir zum erstellen unserer Internetseite und warum?

         2.3 Was gilt es beim Erstellen einer Internetseite zu beachten?

         2.4 Die Inhalte der Internetseite – Grundsätze Ernährung

           2.4.1 Kohlenhydrate

           2.4.2 Eiweiße

           2.4.3 Fette

           2.4.4 Mineralstoffe

           2.4.5 Spurenelemente

         2.5 Die Inhalte der Internetseite – Grundsätze Sport

           2.5.1 Was will ich trainieren?

2.5.2 Sport hilft auch gegen Krankheiten

2.5.3 Zum Sport gehört das Dehnen

2.5.4 Gibt es das richtige Training für mich?

3 Schlussteil

 

1 Einleitung

Wir, Samuel Kunrath und Tim Essig, haben uns dazu entschieden, eine Internetseite mit dem Inhalt Ernährung und Fitness zu erstellen. Dies hatte  hauptsächlich zwei Gründe: einerseits hat uns interessiert, wie man eine Internetseite erstellt, was dabei zu beachten ist und wie viele Personen man damit erreichen kann, andererseits interessieren uns die Themen Ernährung und Fitness sehr, da sie unserer Meinung nach die Grundlage für ein gesundes und ausgewogenes Leben sind. Vielen Menschen fehlt einfach das Wissen in diesen Themenbereichen. Da möchten wir Abhilfe schaffen.

Ziel unserer Arbeit ist es, so viele Menschen wie möglich mit unserer Website zu erreichen und sie dadurch zu einem gesünderen Leben zu bewegen. Unsere Website soll durch knappe Texte einen groben Überblick geben, womit sie natürlich eher für Anfänger gedacht ist. Zudem werden Übungen gezeigt, die jeder nachmachen kann, ohne Geld für eine Fitnessclub-Mitgliedschaft oder Geräte ausgeben zu müssen.

In dieser Arbeit soll zudem thematisiert werden, warum wir uns dafür entscheiden haben, eine Internetseite zu erstellen und nicht zum Beispiel eine Facebookseite oder einen Youtube-Kanal. Nachdem diese Frage geklärt ist, wird genauer erläutert, für welchen Anbieter wir uns entschieden haben, um unserer Internetseite zu erstellen und aus welchen Gründen. Anschließend wird beschrieben, was es zu beachten gilt, wenn man eine Internetseite erstellt. Nachdem diese Fragen geklärt sind, werden die Inhalte der Internetseite erläutert.

Am Ende gibt es natürlich noch, wie üblich, ein kurzes Fazit.

2 Hauptteil

2.1 Warum eine Internetseite?

Warum erstellen wir, um Wissen über Ernährung und Fitness zu verbreiten, eine Internetseite? Es gibt viele andere Möglichkeiten in Zeiten des Internets eine große Menge Menschen zu erreichen.

Eine Möglichkeit ist das Erstellen einer Facebookseite. Es gibt allerdings einige Gründe, warum wir uns dagegen entschieden haben. Diese möchten wir im Folgenden etwas genauer erläutern.

Der erste und nicht unwichtige Punkt ist, dass eine Anmeldung bei Facebook erforderlich ist, sowohl wenn man eine Seite erstellen will, als auch wenn man sie “nutzen” möchte. Facebook gibt an, 1,49 Milliarden aktive monafacebook-1138515_640tliche Nutzer (Stand 2015) zu haben. In Deutschland nutzten im Januar 2016 rund 27 Millionen Menschen Facebook¹. Wie viele dieser Personen Facebook aber auch tatsächlich aktiv nutzen ist unklar. In Deutschland leben etwa 81 Millionen Menschen (Stand 2014)². Das würde bedeuten, dass wir mit der Facebookseite theoretisch, so banal es klingen mag, nur ⅓ der deutschen Bevölkerung erreichen könnten. Ein weiterer Grund ist, dass die Gestaltungsmöglichkeiten nur beschränkt sind. Designtechnisch lässt sich bei Facebook quasi nichts anpassen. Zudem sind die Beiträge auf einer Facebookseite chronologisch geordnet. Wichtiges lässt sich nicht hervorheben und ältere Beiträge verschwinden nach einer gewissen Zeit. Als letzten Grund ist zu nennen, dass Facebook derzeit, was die Aktivität der Nutzer betrifft, auf dem absteigenden Ast ist und niemand weiß, wie lange Facebook noch “in” ist und von so viele Menschen genutzt wird.

Eine weitere Möglichkeit, die einem das Internet bietet, um viele Menschenyoutube-1349702_1920
zu erreichen, ist die Video-Plattform YouTube. Der Vorteil gegenüber Facebook ist, dass es keine Anmeldung braucht,  um Videos auf Facebook anschauen zu können, für einige weitere Funktionen wie Kommentieren oder Abonnieren allerdings schon.

 

¹ http://de.statista.com/themen/138/facebook/ (Zugriff am 09.05.2016 um 17:30 Uhr)

² http://data.worldbank.org/country/germany Zugriff am 09.05.2016 um 17:35 Uhr)

 

Doch auch bei YouTube gibt es einige Gründe, warum wir uns dagegen entschieden haben, einen Kanal zu erstellen und unseren Kontent in Form von Videos zu verbreiten. Diese werden wir im Folgenden wieder etwas genauer erläutern.Der Hauptgrund warum wir uns dagegen entschieden haben, Videos zu produzieren ist, dass uns das nötige Equipment fehlt. Dazu
gehört eine Kamera, die in der Lage ist Videos in guter Qualität aufzunehmen, eventuell ein extra Mikrophon für einen angenehmen Ton und natürlich ein Videobearbeitungsprogramm. Diese Dinge sind notwendig, um ein qualitativ hochwertiges und für den Konsumenten angenehmes Video produzieren zu können. Hinzu kommt, dass uns das nötige Wissen für das Produzieren eines Videos fehlt. Eine Kamera muss richtig bedient werden können und Lichtverhältnisse angepasst werden. Ist das Video erstmal aufgezeichnet, muss es natürlich auch noch bearbeitet werden, was ausreichende Software-Kenntnisse voraussetzt. Ein weiterer Grund ist, dass es ein deutlich größerer Aufwand ist, ein YouTube-Video zu produzieren, als einen anschaulichen Artikel für eine Internetseite zu erstellen. Somit kann in einem gewissen Zeitraum mehr Wissen in einem Artikel verpackt werden als in einem Video, was für uns natürlich einen großen Vorteil darstellt, da wir möglichst viele Themen behandeln möchten.

Somit haben wir uns schlussendlich dazu entschieden, eine Internetseite zu erstellen. Die Hauptgründe hierzu möchte ich auch hier wieder erläutern.

Der erste Grund ist, dass keine Anmeldung notwendig ist, um auf die Internetseite zugreifen zu können. Auch Kommentare können ohne weiteres geschrieben werden, lediglich das hinterlassen einer E-Mailadresse wird verlangt. Somit ist es deutlich mehr Personen möglich, die Internetseite zu nutzen, theoretisch, jeder Person, die einen Internetzugang und einen Browser besitzen. Ein weiterer Grund, warum wir uns für die Internetseite entschieden haben, ist der, dass auf einer Internetseite keine Chronologie vorgeschrieben ist. Hinzu kommt, dass das Erstellen einer Homepage kostenlos möglich ist, jedoch mit gewissen Einschränkungen, zumindest bei dem Anbieter, für den wir uns entschieden haben. Das Erstellen einer gewünschten Domain zum Beispiel ist kostenpflichtig. Ich gehe später nochmals darauf ein, warum wir uns für diesen Anbieter entschieden haben. Zusammenfassend möchten wir sagen: der Hauptgrund, warum wir uns für das Erstellen einer Internetseite entschieden haben, sind die quasi unendlich vielen Möglichkeiten, die Seite nach eigenen Ideen günstig zu gestalten.

2.2 Welchen Anbieter nutzen wir zum Erstellen unserer Internetseite und warum?

Zum Erstellen unserer Internetseite nutzen wir den Anbieter “wix.com”. Das Unternehmen wurde im Jahr 2006 gegründet und hat seinen Hauptgeschäftssitz in  Tel Aviv, Israel. Das Unternehmen wird von verschiedenen Investoren getragen. Es hat nach eigenen Angaben mehr als 1000 Mitarbeiter und Büros in Tel Aviv, New York, San Francisco, Dnepropetrovsk und Wilna. Rund 80.000.000 Menschen weltweit besitzen eine Website von Wix.¹ ²

Wir haben uns für den Anbieter Wix entschieden, da dieser sogenannte “Website-Baukasten” uns sehr viele designtechnische Möglichkeiten gibt, die Seite zu gestalten. Zudem ist eine kostenfreie Anmeldung möglich. Die Website kann komplett kostenlos erstellt und gehostet werden. Allerdings sind einige Extras nur gegen monatliche Bezahlung zu erlangen. Durch den Erwerb eines sogenannten Premiumpakets erhält man unter anderem die Möglichkeit, seine eigene Domain mit der Website zu verbinden, die Werbung von der Seite zu entfernen. Außerdem erhält man mehr Speicherplatz und mehr Bandbreite.³ Für uns sind diese Funktionen allerdings (noch) nicht von Bedeutung, daher konnten wir die Internetseite völlig kostenlos erstellen. Ein weiterer Grund, die Internetseite mit Hilfe des Website-Baukastens von Wix zu erstellen war, dass wir mit der Benutzeroberfläche sehr gut zurechtkommen. Die Oberfläche ist sehr übersichtlich und einfach aufgebaut, sodass es uns sehr leicht gefallen ist, mit dem Programm vertraut zu werden. Außerdem hinzuzufügen ist, dass das Programm sehr viele Möglichkeiten bietet, seine Website individuell und nach eigenen Vorstellungen und Träumen zu gestalten. Es stehen alleine über 300 Templates zur Verfügung.

Templates sind Vorlagen, die mit Inhalt gefüllt werden können.⁴ Es gibt unzählige Dinge, die sich einfügen lassen. Am Ende hat uns die sehr einfache und leicht verständliche Benutzeroberfläche in Verbindung mit den unzähligen Elementen zum Gestalten der Seite überzeugt, diesen Anbieter zu wählen.

1 https://de.wikipedia.org/wiki/Wix.com (Zugriff am 10.05.2016 um 22:00 Uhr)

2 http://de.wix.com/about/us (Zugriff am 10.05.2016 um 22.02 Uhr

3 https://de.wix.com/support/html5/article/vorteile-eines-premiumpakets (Zugriff am 10.05.2016 um 22.06 Uhr)

4  https://de.wikipedia.org/wiki/Template (Zugriff am 10.05.2016 um 22:08 Uhr)

 

2.3 Was gilt es beim Erstellen einer Internetseite zu beachten?

Da bei einer Internetseite sehr viel mit Bildern gearbeitet wird, um Dinge anschaulicher darzustellen und spannender zu gestalten, muss hier besonders aufgepasst werden. Denn Bilder sind sehr häufig urheberrechtlich geschützt, was bedeutet , dass diese entweder gar nicht, oder nicht ohne weiteres genutzt werden können. Daher ist es wichtig, zu schauen woher ein Bild kommt und ob es urheberrechtlich geschützt ist. Die Internetseite “www.pixabay.de” stellt Bilder und Videos zur Verfügung, welche frei von Urheberrechten sind und somit frei verwendbar sind. Diese Bilder und Videos werden unter sogenannten Creative Commons (CC) veröffentlicht.1 Creative Commons ist eine NoN-Profit-Organisation, welche in Form vorgefertigter Lizenzverträge eine Hilfestellung für Urheber zur Freigabe rechtlich geschützter Inhalte anbietet. CC bietet sechs verschiedene Standard-Lizenzverträge an, welche bei der Verbreitung kreativer Inhalte genutzt werden können, um die rechtlichen Bedingungen festzulegen. Diese sechs Lizenzen stehen derzeit zur Verfügung:

1: Namensnennung 3.0de

2: Namensnennung-KeineBearbeitung 3.0d

3: Namensnennung-NichtKommerziell 3.0de

4: Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0de

5: Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0de  

6: Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 de

creative-commons-783531_1280

Zudem sollten auf der Internetseite natürlich auch keine von Anderen verfassten Texte veröffentlicht werden, da dies zu rechtlichen Schwierigkeiten führen könnte.

 

1 https://pixabay.com/de/ (Zugriff am 11.05.2016 um 18.00 Uhr)

2 http://de.creativecommons.org/was-ist-cc/ (Zugriff am 11.05.2016 um 18.05 Uhr)

 

2.4 Die Inhalte der Internetseite – Grundsätze der Ernährung
Da wir die Webseite über Ernährung gemacht haben, mussten wir uns zuerst mit diesem Thema auseinandersetzten. Wir haben uns informiert, was der menschliche Körper braucht und welche Lebensmittel diese Nährstoffe enthalten. So haben wir dann herausgefunden, welche Nährstoffe unser Körper benötigt und in welchen Lebensmitteln diese jeweils enthalten sind. Unser Körper benötigt für eine umfangreiche und ausgewogene Ernährung eine Vielzahl an Nährstoffen. Die Nährstoffe die unser Körper braucht sind Kohlenhydrate, Eiweiße, Fette, Mineralstoffe und Spurenelemente.


2.4.1 Kohlenhydrate
Kohlenhydrate sind der Energielieferant unseres Körpers. Sie bestehen aus Kohlenstoff, Wasserstoff und Sauerstoff. Man unterscheidet beim Aufbau zwischen Monosacchariden, Disacchariden und  Polysacchariden. Der Bedarf macht bei einem Menschen 55-75% seiner Gesamtkalorienanzahl aus, was etwa 5g pro kg des Körpergewichts sein sollte. Die Schwankung des Bedarfs ist so groß, da es sehr auf die Tätigkeit der Person ankommt. Macht diese bread-587597_1920Person viel Sport oder ist körperlich aktiv, so benötigt sie mehr Kohlenhydrate. Dies hängt vor allem damit zusammen, dass Kohlenhydrate die Glucose liefern, welche den Blutzuckerspiegel steigert. Diese wird als Glykogen in Muskel und Leber gespeichert. Dieses wird bei Sport und körperlicher Anstrengung in Glucose zurück verwandelt, so dass der Blutzuckerspiegel ansteigt und man genügend Energie hat, um der Belastung stand zu halten. Allerdings benötigt das Gehirn allein schon 100g Kohlenhydrate am Tag.

http://www.klinikschoensicht.de/InfoWeb/elehre.htm

 

2.4.2 Eiweiße
Eiweiße, auch Proteine genannt, sind der Grundbaustein der Muskeln, des Herz und des Hirns. Sie bestehen aus Aminosäuren, welche aus Kohlenstoff, Stickstoff, Sauersoff und Wasserstoff zusammengesetzt sind. Die Proteine an sich können jedoch auch noch andere Baustoffe wie Metalle oder Kohlenhydrate enthalten. Es gibt im Körper 20 verschiedene Aminosäuren, welche sehrcheese-2785_1920 viele Proteine bilden können, indem sie Ketten bilden. Von diesen 20 Aminosäuren können manche nicht vom Körper hergestellt werden und müssen somit über die Nahrung zugeführt werden. Diese nennt man essentielle Aminosäuren. A
n der Tatsache, dass der Großteil der Muskeln aus diesen essentiellen Aminosäuren besteht, sieht man die Wichtigkeit dieser Aminosäuren und somit  der Proteine. Allerdings regen Proteine nicht das Muskelwachstum an, sondern sind nur der Baustoff für die Muskeln, die entstehen, wenn man Sport betreibt.

Da Proteine wie gesagt für die Muskeln sehr wichtig sind, ist der Bedarf sehr unterschiedlich. Ein “normaler” Bürger benötigt  täglich zwischen 0,8-1,0 g pro kg des Körpergewichts. Ein Sportler hingegen verbraucht bis zu 2,5 g pro kg seines Körpergewichts am Tag. Täglich sollten also 10-20% der Kalorien Proteine sein.

http://www.klinikschoensicht.de/InfoWeb/elehre.htm

 

2.4.3 Fette
Fette, auch bekannt als Lipide, sind der Grundbaustein des Nervensystems. Dieses besteht zu 40% aus Fetten. Außerdem sind Fette Träger von Vitaminen und werden als Organfette benutzt, d.h. sie halten die Organe in ihrer Position.

Unterschieden werden Fette in gesättigte oder ungesättigte Fettsäuren. Bei den ungesättigten Fettsäuren unterscheidet man noch zwischen einfach und mehrfach ungesättigten.

Gesättigte Fettsäuren findet man in tierischen Produkten wie Butter oder Fleisch, wohingegen man ungesättigte Fettsäuren in Raps-, sowie Olivenöl besonders häufig vorfindet. Die mehrfach ungesättigten Fettsäuren enthmeat-1292376_1920alten die lebensnotwendigen Omega-3-Fettsäuren und Omega-6-Fettsäuren. Sie sind wie einige Aminosäuren essentiell und müssen somit über die Nahr
ung aufgenommen werden. Ihre Funktion ist die Regelung des Cholesterinspiegels. Außerdem sind sie für das Wachstum von Kindern von großer Bedeutung. Allerdings sind Fette nicht wasserlöslich, weshalb ein Stoff, das Lipoprotein, im Darm und in der Leber hergestellt wird, das für den Transport der Fette zuständig ist.

Die Chemie der Lipide

 

2.4.4 Mineralstoffe

Mineralstoffe sind vermutlich die wichtigsten Nährstoffe, werden aber in nur sehr geringen Mengen benötigt. Es gibt viele verschiedene, welche fast alle für komplett unterschiedliche Bereiche zuständig sind. Ohne Kalium würde beispielsweise kein Muskel arbeiten und ohne Kalzium würden die Nerven keine Signale ans Gehirn weiterleiten. Außerdem hätten wir ohne Kalzium und Magnesium kein Skelett und auch keine Zähne. Mineralstoffe arbeiten jedoch nur zusammen mit Vitaminen und einigen anderen Nährstoffen.

Unser Körper benötigt sieben verschiedene Mineralstoffe, bei welchen der Bedarf sehr schwankt. Von einem Mineralstoff benötigt man nur 2 mg und von dem anderen schon bis zu 2400 mg am Tag.

Da die Mineralstoffe auf sehr viele unterschiedliche Lebensmittel verteilt sind, ist eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung nötig, dass keine gesundheitlichen Schäden oder Mangelerscheinungen  wie zum Beispiel Muskelkrämpfe, Muskelschwächen, Instabilität von Knochen und Zähnen oder sogar Herzrythmusstörungen auftreten. Die Instabilität der Knochen kann häufige Knochenbrüche zur Folge haben.

http://eatsmarter.de/thema/mineralstoffe/mineralstoffe-tabelle

 

2.4.5 Spurenelemente

Spurenelemente sind Minerale. Sie sind alle zehn im Körper nur in Mengen unter 0,015 g enthalten. Sie haben größtenteils unterschiedliche Aufgaben, aber manche arbeiten in den selben Bereichen. Die wesentliche Aufgabe der Spurenelemente ist aber der Stoffwechsel. Ohne sie könnten Stoffwechselstörungen auftreten. Diese Störungen liegen dann vor allem an Iodmangel, da die Schilddrüse für ihre Funktion Iod benötigt.

Die meisten dieser Spurenelemente sind in Fleisch oder Fisch enthalten, weshalb ein regelmäßiger Fleischkonsum vorhanden sein sollte. Vegetarier müssen darauf achten, die notwendigen Spurenelemente durch Nahrungsergänzungsmittel oder eine sehr ausgewogene Ernährung zuzuführen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Spurenelement

 

2.5 Die Inhalte der Internetseite – Grundsätze Sport

Da ein anderer wichtiger Punkt unserer Website der Punkt Fitness ist, mussten wir uns auch sorgfältig über dieses Thema informieren. Gerade beim Sport ist die korrekte Ausführung der jeweiligen Bewegungsabläufe für  die Gesunderhaltung des Körpers wichtig. Im Bereich Fitness gibt es sehr viele verschiedene Übungen, die, wenn sie falsch ausgeführt werden, sogar gesundheitliche Schäden verursachen können. Daher ist die Einweisung von Fitnesscoaches, sei es im Fitnessstudio oder auch durch Bücher oder das Internet unumgänglich. Die Übungen müssen klar und gut verständlich erklärt werden. Auch gibt es weitere Informationen, die für das korrekte Training wichtig sind, wie z.B. der Tipp, sich möglichst mit Hilfe eines Spiegels auch während der Übungen selbst zu kontrollieren, um Fehlhaltungen zu vermeiden. Denn vor allem bei Rückenübungen kann die Wirbelsäule bei falscher Belastung Schaden nehmen wie z.B. Bandscheibenvorfälle oder Blockaden.

Diese Informationen, die in den folgenden Punkten ausführlicher erläutert sind, müssen daher auf der Internetseite klar verständlich und anschaulich weitergegeben werden.  

 

2.5.1 Was will ich trainieren?

Da nicht jede Aussage über die Fitnessübungen und auch nicht jede Trainingsmethode zu jedem Körper passt und auch das Trainingsziel unterschiedlich sein kann, ist es auch wichtig, die verschiedenen Methoden kennenzulernen  und zu testen, um das perfekte Programm für sich selbst zu finden.

Zu den möglichen Variablen gehört beispielsweise die Trainingshäufigkeit der unterschiedlichen Muskelgruppen. Möchte man an Muskelmasse zunehmen, sollte zwischen jedem Training eines bestimmten Muskels mindestens 48 Stunden Pause eingerichtet werden. Dies hat den Grund, dass der Muskel nur in den Ruhephasen und nicht während des Trainings wächst. Legt man jedoch mehr Wert auf Kraftausdauer, ist es besser, häufiger den selben Muskel zu trainieren, da er sich dann an die ständige Belastung gewöhnt. Er bekommt dann zwar kein so großes Volumen, dagegen sind Kraft und Ausdauer aber höher.

 

2.5.2 Sport hilft auch gegen Krankheiten

Allerdings wird Sport nicht nur dazu verwendet, um die Fitness zu steigern, sondern auch um Krankheiten vorzubeugen. Bewegungsarmut und Übergewicht, welche häufig durch zu wenig Sport entstehen, können schwerwiegende Folgen für den gesamten Organismus haben. Es können nicht nur Kurzatmigkeit, Gelenk- und Kreuzschmerzen entstehen, sondern auch Krankheiten, die sich schleichend über die Jahre hinweg entwickeln. Die Wahrscheinlichkeit, eine Herzkrankheit oder auch Arthrose zu bekommen, steigt erheblich. Außerdem ist auch  Krebs eine Folge von fehlender sportlicher Aktivität, da “Bei fast allen Arten von Krebs [sich] der Zusammenhang mit Übergewicht sehr deutlich [zeigt].” *   Dies zeigt nochmal, dass Sport sehr wichtig für die Gesundheit sein kann.

 

2.5.3 Dehnen

Zur Fitness gehört aber nicht nur die sportliche Betätigung an sich, sondern auch das Dehnen. Dieses kann entweder zum Aufwärmen angewandt werden oder auch um die Verkürzung des trainierten Muskels zu verhindern.

Beim Dehnen werden die einzelnen Muskelstränge durch einen leichten Zug über mindestens 15 Sekunden in eine Streckung gebracht. Dadurch verlängert sich der Muskel, der sich beim Training zusammengezogen hat. Verkürzungen der Muskeln durch fehlendes Dehnen können sogar Fehlhaltungen oder andere Beschwerden wie z.B. Verspannungen zur Folge haben.

Da der Halsmuskel, der vordere Brustmuskel und der Oberschenkelmuskel anfällig für Verkürzungen sind, ist bei diesen Muskeln das Dehnen nach dem Training besonders wichtig.

Wenn man sich regelmäßig dehnt, kann dadurch die Beweglichkeit der Gelenke wie auch die Stärke der Sehnen und Bänder verbessert werden. Damit wird auch die Verletzungsgefahr reduziert.

 

2.5.4 Gibt es das richtige Training für mich?

Abschließend möchte ich erwähnen, dass es für jeden Körper und jeden Fitnessstand geeignete Übungen gibt und es sich lohnt, diese sich zeigen zu lassen bzw. in den verschiedenen Medien zu suchen und im eigenen Alltag umzusetzen. Auch hohes Übergewicht oder fortgeschrittenes Alter sind kein Grund, nicht mit sportlichen Übungen zu beginnen. Schon zehn Minuten tägliches Training können das Wohlbefinden erheblich steigern. Der Stoffwechsel kommt in Schwung, die Organe arbeiten besser, der Kreislauf wird angeregt. Das trägt maßgeblich zur Gesunderhaltung des Körpers bei. Natürlich sollte bei bereits bestehenden Krankheiten wie z.B. Herzproblemen ein Arzt zu Rate gezogen werden, bevor mit dem Sport begonnen wird.

*https://www.med.uni-goettingen.de/de/media/tag_der_medizin/tdm_2006_krebs_unduebergewicht.pdf

3 Schlussteil

Mit unserer Seminararbeit wollten wir über den von uns durchlaufenen Prozess bei der Erstellung unserer Webseite berichten. Von den ersten Ideen über Thema, Gestaltung und Inhalte der Seite bis zur Fertigstellung waren viele Punkte zu beachten, mit denen wir zu Beginn nicht in diesem Maß gerechnet hatten. Es war aber sehr interessant, sowohl die Möglichkeiten des Anbieters und des Programms kennenzulernen und auszuschöpfen, als auch sich über das Thema Fitness und Gesundheit zu informieren.

Wir hoffen, dass viele Menschen auf unsere Internetseite stoßen, davon angesprochen und dadurch bewogen werden, Sport bzw. Fitnessübungen in ihren Alltag zu integrieren.

Zu Beginn, als die Idee entstanden ist, als Seminararbeit eine Internetseite zu erstellen, ist uns nicht bewusst gewesen, was für ein großer Aufwand dahinter stecken würde. Gerade das heraussuchen, geeigneter Bilder welche dazu noch ohne Einschränkungen zu nutzen sind hat sehr viel Zeit in Anspruch genommen. Unter anderem aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, selbst Bilder zu erstellen. Nichts desto trotz, war es die richtige Entscheidung eine Internetseite zu erstellen. Durch die Recherechen sowohl über die Inhalte Ernährung und Fitness, als auch über das Erstellen einer Internetseite, hat man immer etwas neues erfahren und dazu gelernt.

Scrennshot Seite

Zur Internetseite: http://kunrathsamuel.wix.com/just2befit

 

Tim Essig und Samuel Kunrath

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.